Blutspende in Corona-Zeiten

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Blutspendedienste arbeiten ständig daran, genügend viele Menschen zur Blutspende zu motivieren. Krebskranke, Herz-, Magen- und Darmerkrankte sowie Unfallverletzte sind auf Bluttransfusionen angewiesen. Hatte die Blutspendebereitschaft zu Beginn der Corona-Krise sogar zugenommen, könnte sie derzeit durchaus besser sein. Bewährt hat sich, dass in Oelde und im Ortsteil Lette mit dem Drostenhof und der Letter Grundschule besser geeignete Spendenorte gefunden werden konnten. Neu ist auch, dass seit diesem Jahr individuelle Blutspendertermine reserviert werden können.

zum Anfang